Malá Úpa

Malá Úpa, Autor: Ondřej Littera

Riesengebirge

Horní Malá Úpa 100
Malá Úpa, 542 27
GPS: 50°44'48.573''N, 15°49'22.094''E

Telefon: +420 499 891 177, +420 499 891 157GSM: +420 602 313 278E-mail: podatelna@malaupa.cz, starosta@malaupa.czWeb: www.malaupa.cz

Malá Úpa (deutsch: Kleinaupa) wurde im 16. Jahrhundert von Holzfällern aus den Alpenländern Tirol, Kärnten und Steiermark gegründet und ist heute eine der wenigen traditionellen Ortschaften im Riesengebirge. Typische Riesengebirgshäuser, frischgrüne Wiesen und Weiden, reiche Wälder sowie kristallklare Luft und Wasser locken die Besucher des Riesengebirges.

Es sind die typischen Gebirgshütten, die satten Wiesen und Weiden und tiefen Wälder ringsum, die kristallklare Luft und sauberen Bäche, die große und kleine Besucher immer wieder in diesen Teil des Riesengebirges verlocken. Der Ort liegt unweit des größten tschechischen Berges, der Schneekoppe und ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt zu ausgedehnten Wanderungen im Ostriesengebirge. Ein besonderes Spaß für die ganze Familie ist der „Märchenpfad“ in Horní Malá Úpa, auf dem sich die Besucher mit den Märchen der tschechischen Schriftstellerin Marie Kubátová vertraut machen können. Im Winter wiederum ist der Ort das reinste Skiparadies vor allem mit dem Skigebiet Pomezní Boudy, das gleich mit ein paar Skipisten und -liften aufwartet. Bedeutendste Sehenswürdigkeit des Ortes ist die malerische Barockkirche St. Peter und Paul aus dem Jahre 1805.

Photogalerie

Malá Úpa, Autor: Ondřej Littera
 
Malá Úpa, Autor: Ctibor Košťál
 
Malá Úpa, Autor: Krkonoše - svazek měst a obcí
 
Malá Úpa
 
Malá Úpa
 
Malá Úpa
 
Malá Úpa
 
 
 
Královéhradecký kraj © 2022

Volba verze

Kterou verzi stránek chcete zobrazit?

Mobilní Normální