Horní Maršov

Horní Maršov

Riesengebirge

Bertholdovo náměstí 102
Horní Maršov, 542 26
GPS: 50°39'39.017''N, 15°49'12.349''E

Telefon: +420 499 874 156E-mail: obec@hornimarsov.czWeb: www.hornimarsov.cz

Schriftlich wird der Ort Marschendorf erstmals im Jahre 1466 erwähnt.

Der Ort wuchs hauptsächlich im 16. Jahrhundert, als hier intensiv Holz für die Kuttenberger Silbergruben geschlagen wurde. Zu den bedeutendsten Baudenkmalen der Stadt gehören die alte Friedhofskirche mit ursprünglicher Barockpfarre, 400 Jahre alter Linde, Barockstatue des Johann Nepomuk, der Gruft des Adelsgeschlechts der Aichelburger und zahlreiche interessante Grabmale die allesamt ein beeindruckendes historisches Areal bilden. Ein markantes Wahrzeichen von Horní Maršov ist die neugotische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt aus den Jahren 1895 – 1899 vom namhaften tschechischen Architekten Josef Schulze. Jedes zweite Wochenende im August findet zu Mariä Himmelfahrt die traditionellen Marschendorfer Kirmes mit buntem Programm statt. Bedeutende architektonische Sehenswürdigkeiten sind die ehemalige Holzschleiferei Dix und das steingemauerte Lagerhaus der früheren Leinenspinnerei im Ortsteil Temný Důl (Dunkeltal). Am Hang des Altenberges (Stará hora) mit gleichnamiger Siedlung befinden sich ein interessantes Ensemble der Volksarchitektur, ein Kreuzweg mit Kapelle aus dem Jahre 1752 und eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit – die wiedererbaute Waldburg Aichelburg. Die Schlüssel zur Waldburg bekommt man in der Galerie des Veselý výlet in Temný důl ausgeliehen.

Photogalerie

Horní Maršov
 
Horní Maršov
 
Kostel Nanebevzetí Panny Marie, Autor: Bohdan Dvořák
 
Horní Maršov
 
 
 
Královéhradecký kraj © 2021

Volba verze

Kterou verzi stránek chcete zobrazit?

Mobilní Normální